Leckage-Ortung

Leckagen finden und beheben

Leckage-Ortung in Druckluftsystemen

Effizienzmaßnahmen für Druckluftsysteme

Mit Hilfe moderner Ultraschall-Messtechnik können Druckluft-Leckagen auch an unzugänglichen oder höher gelegenen Leitungen erkannt werden. Die Durchführung dieser Analyse erfolgt durch qualifiziertes Personal und kann auch während laufender Produktionsprozesse realisiert werden.

Bei einer Leckage-Ortung wird das gesamte Verteilnetz für die Druckluft überprüft, Leckagen werden markiert und dokumentiert. Als Ergebnis der Analyse wird ein Bericht erstellt, der im Nachgang durch Mitarbeiter aus Wartung und Instandhaltung abgearbeitet werden kann.

Aufgrund der täglichen Beanspruchung des Verteilnetzes empfiehlt sich die regelmäßige Durchführung von Leckage-Ortungen. Idealer Weise wird dies 2x pro Jahr umgesetzt. Die Leckage-Ortung ist eine klassische Energieeffizienzmaßnahme in produzierenden und verarbeitenden Unternehmen im Rahmen des Energiemanagements. Sie kann als Maßnahme der vorbeugenden Wartung und Instandhaltung bzw. auch als Korrekturmaßnahme durchgeführt werden.

Leckage-Ortung in Zahlen

Amortisation der Leckage-Ortung
  • durchschnittlich werden 20 - 50 Leckagen gefunden
  • Amortisation meist zwischen 2 und 6 Monaten
  • Aufwand zwischen 1.500 und 3.000 EUR pro Durchgang inkl. Bericht
  • klassische Energie-Effizienzmaßnahme
  • unterstützt die Amortisation von Kompressoranlagen

Durchführung der Leckage-Ortung

Die Feststellung teurer Druckluft-Leckagen erfolgt als Energieeffizienzmaßnahme in diesen Schritten:

  • Identifikation von Leckagen mittels Ultraschall, auch während der Produktion
  • Markierung und Dokumentation der Leckagen
  • Erstellung eines Leckage-Berichtes
  • Bewertung der Leckagen und Priorisierung

 

Leckagebericht für Wartung & Service

Der Leckagebericht ist Bestandteil jeder Leckage-Ortung. Er dient als Nachweis und zur Indentifikation der festgestellten Leckagen. Der Bericht enthält:

  • Bilddokumentation der Leckagestelle
  • Markierung und Nummerierung der Fundstelle der Leckagen
  • Einschätzung der Priorität
  • Auswertung
  • Checkliste für die Behebung als Vorgabe für Wartung und Service

 

 

Auswertung der Leckage-Ortung

Leckagen finden und bewerten

Ein Bestandteil des Leckageberichtes ist die Auswertung. Diese fasst die gefundenen Leckagestellen zusammen und gibt einen kalkulatorischen Überblick über die vermeidbaren Stromkosten bzw. die Kosten in Folge von Leckagen. Die Bewertung beruht auf dem Luftstrom. Eine Volumenstrommessung wird in diesem Zusammenhang nicht vorgenommen.

 

Leckage-Checkliste

Nachweis über die Beseitigung der Leckagen

Die Leckage-Checkliste schließt den Bericht ab und dient bspw. im Rahmen eines Energiemanagement-Systems gem. DIN EN ISO 50001 als Nachweis über die Behebung der gefundenen Leckagen. Das Dokument wird in der Regel an den Bereich Wartung & Instandhaltung zur Bearbeitung übergeben. Mit der Rückmeldung kann die Umsetzung bzw. der Abschluss der Energieeffizienzmaßnahme durch den EnMB oder den Service-Leiter nachgewiesen und dokumentiert werden.

Ansprechpartner Leckage-OrtungChristian HeubleinProjektingenieur
ISO 50001-Auditor
ISO 14001-Auditor
BWI GmbH03473 913 211703473 913 2123heublein(at)e-scan(dot)de
Ansprechpartner Leckage-OrtungCorinna HesseAssistenz der Geschäftsleitung / Marketing03473 913 211003473 913 2123hesse(at)e-scan(dot)de