Leckage-Ortung – Damit Ihr Geld nicht in der Luft verpufft…

Druckluft wird über Kompressoren und mit Hilfe von Strom erzeugt. Damit ist Druckluft einer der teuersten Energien, die in einem Unternehmen eingesetzt werden können.

Leckagen im Verteilnetz oder die unachtsame Nutzung bzw. der Umgang mit Druckluft ist daher ein Kostenfaktor. Die Leckage-Ortung mit Hilfe von Ultraschall ist eine klassische Maßnahme zur Verbesserung der Energieeffizienz. Wir empfehlen daher eine regelmäßige halbjährliche Durchführung.

Mit Hilfe moderner Ultraschall-Messtechnik können Druckluft-Leckagen auch an unzugänglichen oder höher gelegenen Leitungen erkannt werden. Die Durchführung dieser Analyse erfolgt durch qualifiziertes Personal und kann auch während laufender Produktionsprozesse realisiert werden.

Bei einer Leckage-Ortung wird das gesamte Verteilnetz für die Druckluft überprüft, Leckagen werden markiert und dokumentiert. Als Ergebnis der Analyse wird ein Bericht erstellt, der im Nachgang durch Mitarbeiter aus Wartung und Instandhaltung abgearbeitet werden kann.

In unseren Bilddokumentationen halten wir in aller Regel zwischen 20 bis 50 Leckagen fest, die durch das Wartungspersonal gezielt abgestellt können. Unsere Checkliste aus dem Leckage Bericht hilft dabei mit der richtigen Priorität vorzugehen. Nicht selten gelingt es durch die Reparatur gefundener Leckagen, bis dahin verlorene jährliche Kosten im fünfstelligen Bereich zu verhindern. Also eine klassische Energieeffizienz Maßnahme die helfen kann, wirklich Kosten zu sparen.

Mehr dazu, wie e·SCAN® Sie dabei unterstützen kann erfahren Sie hier

https://www.e-scan.de/leistungen/effizienzmassnahmen/leckage-ortung.html